Analysefibel
Analysefibel 

                        32 Jahre Bewerberforum ©     

Der Name "Bewerberforum©" wurde 1988 vom Verleger Dipl.Kfm. Ernst D. Lang, 78315 Radolfzell, Ländlestr. 6, als Titel einer Zeitschrift kreiert und unterliegt seither dem Namen- u. Titelschutz. Beleg: IDN-Nr. 982833644, ZDB-Nr. 2267199-7 sowie OCL-Nr. 315577292. Der Titelschutz ergibt sich aus § 12 BGB sowie § 5 Markengesetz. Diese Zeitschrift wurde aufgelegt bis zum Jahre 2010 und mit Ausbildungsplatzangeboten in hunderten Schulen verteilt in einer Gesamtstückzahl von ca. einer Viertelmillion. Soweit der Name "Bewerberforum" vielfach von anderer Seite verwendet wird, handelt es sich je um unerlaubten Gebrauch, weil ein Verstoß gegen das Copyright und geltendes Recht gegeben ist. Für das Netz gibt es kein Sonderrecht. Wer den Namen dazu einsetzt, um einen Ergänzungszugang für seine eigene Homepage zu bekommen, schafft einen rechtswidrigen schädigenden Umgehungstatbestand. Die Ausgaben des 'Bewerberforum' auf Papier werden verwahrt von der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. 

1988, Verleger Ernst Lang, Etablierung des Bewerberforum, 58

Das Bewerberforum fungiert heute im Wesentlichen als umfassende Dokumentation. Dokumentation ist festhalten was war und ist. Gleichzeitig aber  bleibt es als mögliches Anzeigenmedium für Stellenausschreibungen betreffend Auszubildende und Fachkräfte voll funktionsfähig, für den Fall, dass sich junge Leute dafür zu interessieren vermögen, dem Medium (wieder) Leben einzuhauchen.

______________________________________________________________

Danke für Ihren Besuch! 

 

(Diese Homepage ist so umfangreich, dass bei einem nichtschnellen Webanschluss für das Einlesen geraume Zeit benötigt wird.) 

 

Der Preisspiegel für Stellenangebote ist obsolet, weil Alles Null-Preis.

 

Neu: Es geht um Lehrlings- und Mitarbeitersuche.

 

Das Bewerberforum.com toppte in seiner Blütezeit 1990 bis 2005 als Stellenanzeigenträger für Ausbildungsplätze mehrmals die Regionalzeitung. Jetzt dient es als Dokumentations-Website, - sehr voluminös, im alten Sinne außer Betrieb, aber als Ausbildungs- und Stellenmarkt voll funktionsfähig.

Zu meiner Verblüffung stelle ich seit kurzem fest, dass zunehmend die Seite 5 „Anzeigenregister“, das ohne Inhalt ist, angeklickt wird und – verständlicher -  die große Sammlung an Berufsbildern.

 

Eigentlich könnte es mich reizen, eine Wiederbelebung in besonderem Format zu versuchen. So:                                                                                                                  1. Einstellung von Stellenangeboten für Ausbildungsplätze bzw im eigenen Rubrum für Fachkräfte unentgeltlich. Bei brauchbarem Echo offen für eine beliebige ungeforderte Spende in beliebiger Höhe.

2. Nur 1/1-Anzeigen (Bildschirm füllend), offen für Farbe.

3. Daueranzeigen, Schaltungszeit nach Belieben.

 

Neu ist der Einfall, die Anforderungsprofile (S. 11) als Vorlage für Bewerbungsportale zu nutzen, mit entsprechender Anpassung.

 

Ich lade Sie ein, evtl. Mitwirken Ihrerseits zu prüfen und grüße als alter Verleger, der es nicht lassen kann. Ernst Lang

 

PS.: Auf der Seite 20 „Archiv“ kann man sich die endlose Liste der früheren Inserenten anschauen.

 

Was eben passiert:                                                                                                            Die Dokumentation ist bis auf einige kleinere Ergänzungen abgeschlossen. Zwei Blogs werden hin und da mit zusätzlichem Eintrag bedient. Die Reiseernte wurde eingefahren (Annici S. 21. Der Großtext "Vor dem Vergessen" behandelt Memoiren.). Der Thomas bekommt am Schluss seiners Programms ein Epigramm von einem Freund. Ein letzter Text behandelt als Essay "Todestraumata" (sein Zugang von Google z. Zt. an prominentester Stelle gelistet), an dessen Ende versucht wird, Goethen in den Schatten zu stellen und überrhaupt mit einem Zyklus die Seitenenden mit einem Gedicht zu versehen. 

Den ganzen Herbst 18 über  zeigt die Besuchsanalyse Woche für Woche mehrere Spitzen, die ich als "theologische Seminarklicks" deute. Was allerdings verlangt, dass sie über Weihnachten  ausbleiben. Und? Sie blieben aus! 2019 sind sie wieder da. Im April 19 - Semesterferien - werden sie seltener.

Neu ist der Einfall, die Anforderungsprofile  (S. 11) als Vorlage mit entsprechender Anpassung als Bewerbungsportale im Netz zu nutzen. Dazu muss man wissen, dass solche Profile als Kopf eines elektronischen Programms zur Bewerberauswahl fungieren.

 

Regie-Vorschlag an Studenten:                                                           Im Zuge der Neugestaltung der Website Bewerberforum ergeht an eine in Eigeninitiative formierte, interessierte Studentengruppe ein zukunfträchtiges Angebot vom Altverleger. Siehe S.9. - Überhaupt: Um das Bewerberforum wieder in Funktion zu bringen, bedürfte es nur einer kleinen Truppe, die Personalabteilungen der Unternehmen zu kontaktieren.

 

                                                  ooOOOooo

 

Sog. BF-Texte sind Artikel, die im Laufe der Jahre im Bewerberforum erschienen sind. Sie sind zu finden auf den Seiten 14 bis 16.

 

Anforderungsprofile für Lehrlings- und Fachkräfte-Stellen listen die Qualifikationselemente auf, die in der Regel erwartet werden.

 

Für Tüftler und Interessierte wird das gesamte POOL-elect-Programm, das der verstorbene Jungverleger Dipl.Kfm.Thomas Lang erstellt hat, präsentiert.

 

                                             oooOOOooo

 

BF-Texte Seite 14: Schule Chaos-Kids - Aufstiegssprosse (Lernablenkungen/Ich bin Person, eine Persönlichkeit/Immer noch Hierarchien/Was einzubringen ist/Aufstiegsplanung) -

Thema Schule (Wirtschaft lehren?/Immer die Hauptschule/TIMMS? TIMMS! Hauptschule = Restschule?) - Lernen wann für was warum? - "Hochunbegabte" - Berufliche Affinitäten - Konzerne, Ausbildungs-Trittbrettfahrer? Verantwortung für Ausbildung - Abbrecher

 

BF-Texte Seite 15: "Jobsöldner" - Mangel an Arbeit - Ziel Europa - Mobbingfalle? Qualifikationsirritationen? - Manager von morgen - Flache Hierarchie - "Führungseigenschaften" - Die "Privatheit" des Stellenwechsels - Kleider machen Leute -

Das Krebsgeschwür des Arbeitsmarktes - Nahrung und Scholle - Risikoausgleich - Produktions-, Nutzen-, Ertragsfaktoren - Plus beim Steuerfluss - JUNG kontra ALT? - Keinen Job? Keinen Ausweg? - Arbeit im Osten - Schnelle Veränderungen - DM/€/Import - "Maastricht-Kriterien", Staatsdefizite - Verlockender Reichtum - Das Dach über dem Kopf - Immerzu achtbares Verfassungsgericht? - Vollbeschäftigung durch flexible Löhne - Hilfe zur Entwicklung - Kosten und Liquidität - Zwangsversorgung und eigen-verantwortliche Vorsorge - Akademikerflut? - Eine andere Gesetzliche Altersversorgung - Was hat Schmalenbach mit der Arbeitslosigkeit zu tun?

  

BF-Texte Seite 16: Strukturelle Unterbeschäftigung - Inflation, Deflation - Glossen und Meckereien I (Staatsausgaben/ Ungereimtes/Steuersätze/Geld und Gesundheit/Ein Viertel/Gerechtigkeitslücken/Neuverschuldung/ Ausgabenflut/Reformen/Durchgefütterte Alte/Obskur/Sachverstand/Erblast Ostländer) - Selbständig, keine Rezepte - Turbulenzen im EWS - Euro-Geld

- Meckereien und Glossen II (Medien/Anmarschkosten/Entlassungswahn/Mitbestimmung/Verlagerung/ Subventionen/Gewinnmaximierung/ Export/ Umlenkung/ Investitionspotential Börse/ Ansprüche/Alte Kranke, kranke Alte/Sub-ventionsmentalitäten/ Papst und Arbeitslosigkeit) - Arbeits- u. Kapitalkosten - Völkerrecht und Menschenrechte - Öko-Steuern, -umlagen? - Schulterlast - "Ostdeutsches Fühlen" - Weg vom Fenster? - Eine andere Gesetzliche Krankenversicherung - Sozialverträgliche Mieten

 

Seite 18: Thomas-Epigramm

 

Seite 20: Notizen und Meckereien (Blog) - Archiv (auch aktuelle. 10/19 neuer Blogeintrag) 

 

Seite 21: BF-Texte: (Hürden und Neubeginn/Begegnungssplitter: MANI/Ruchlose Templer?/ Neid? Neid! Europa, das gemeint ist). -- Titelseite Jubiläumsausgabe - Anhang: (Niemand sonst/Sharm-el-Scheick/Reiseernte) - Vor dem Vergessen.

 

Seite 22: DAVID gegen GOLIATH (Doku)/Obsession? - BF-Texte: (Wenn man 'es' doch genau wüsste!/Intelligentes Design/Schöpfer und Leid) - Lebendige Leere? (neu) - Ewiges Leben? Leben im Jenseits. Todestraumata.- Ende Website.                                                                              

 

Im Spätsommer 2019 wohnt jeder dritte Besucher dieser WebSite in den USA (kann morgen schon wieder anders sein).

Hegaublick. Im Hintergrund links Hohentwiel, rechts Münsterturm von Radolfzell

Das Hausherrenfest

 

Die heiligen Hausherren, julische Regel,

Dreie sinds, für jedes Eck im Segel.

Bringen jährlich festlich Freud.

Ihre Verehrung keine Zeit gereut.

 

Senesius, Theopont, Opfer Diokletians Corona,

Zeno, nicht Byzanzenkaiser, 8ter Bischof von Verona.

Gründer Bischof Ratoldus‘ Zell ist ihnen geweiht.

So immer die Stadt Radolfzell in Segen gedeiht.                                                                                          

                                                                                     EL

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verlag POOL